Kunstfahrten

 Der Kunstverein Ladenburg (KVL) organisiert gemeinsame Fahrten zu interessanten Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen. Diese werden hier angekündigt, Treffpunkt in Ladenburg ist meist der Ankerplatz.

Seit 2013 kommen nationale und internationale Street-Art-Künstler nach Mannheim, um mehrstöckige Häuserflächen in beeindruckende, urbane Kunstwerke zu verwandeln. Diese können an verschiedenen Standorten der Stadt bestaunt werden. Bislang sind 16 „Murals“ entstanden, wie die großformatigen Wandgemälde genannt werden.

Die Teilnehmergruppe des KVL wurde von der Mannheimer Stadtführerin Irina Weidel sachkundig zu 6 der Murals geführt.

Ein Klick auf das Bild zeigt Ihnen 13 Fotos dieser Veranstaltung des KVL/images/kvl/Kunstfahrten/20180421_Kunstfahrt_StadtWandKunst_Mannheim/original/01 IMG_6834.jpg

Der Kunstverein Ladenburg organisierte am 1.Juli 2017 eine Kunstfahrt zur documenta 14 nach Kassel. Los ging es für die 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstag, 1.07.17 um 7:30 Uhr am Ankerplatz (Wasserturm), Rückkehr war um 21:30 Uhr in Ladenburg.

Ein Klick auf das Bild zeigt Ihnen 11 Fotos dieser Veranstaltung des KVL/images/kvl/Kunstfahrten/20170701_Kunstfahrt_documenta14/original/00_Gruppenfoto.jpg

Das Glück war uns hold und bescherte das schönste Wetter, das man sich denken kann für einen herrlichen Waldspaziergang, der immer wieder verlangsamt wurde, weil ein neues wunderbares Kunstwerk auftauchte, das bewundert werden wollte.

Zu sehen sind Instrumente für "Waldmusik", Barken und Käfige, Sitze aus Holz und Stein, Schaukeln aus norwegischer Wolle geflochten, runde und eckige, verwinkelte und gradlinige, wie Fachwerk anmutende oder wie Durchgangsräume gestaltete Behausungen... Und durch Andrea Loefke veredelte Baumstümpfe,  die den Jugendstil in vielfältigster Form wieder in die Natur zurückbrachten. Einige der Kunstwerke sind noch aus den Jahren seit 2010 vorhanden.

Für dieses wunderbare Kunsterlebnis bedanken wir uns sehr bei den Organisatoren Ingrid und Hans-Michael Höhle

Ein Klick auf das Bild zeigt Ihnen 97 Fotos dieser Veranstaltung des KVL/images/kvl/Kunstfahrten/20160813_Kunstfahrt_WaldkunstDarmstadt/original/Seite001 - 1.jpg

Die erste Kunstfahrt in diesem Jahr führte uns am 25.6.2016 in die Staatsgalerie Stuttgart. Dort besuchten wir zwei Ausstellungen: "Giorgio de Chirico" und die Ausstellung der französischen Impressionisten "Augen.Blicke.Impressionen". Für die De-Chirico-Ausstellung war eine Führung gebucht, die uns in einem perfekten, anspruchsvollen Vortrag das ausgestellte Werk de Chiricos nahebrachte, das auf die Malperiode der "pintura metafisica" de Chiricos konzentriert ist. Der spannende Vortrag machte die Gruppe auch neugierig auf das spätere Werk, für das es leider keine Beispiele gab.

Nach der gemütlichen Mittagessenspause in Carls Brauhaus fanden sich alle bei der Besichtigung der Impressionisten-Ausstellung wieder, wobei die einen den kompetenten Erläuterungen eines Gruppenteilnehmers lauschten, die anderen sich selbständig machten, und viele auch noch zumindest einen Teil des sehenswerten Bestands der Staatsgalerie erkundeten.

Die Rückfahrt verlief in heiterer Atmosphäre und offensichtlich waren alle Teilnehmer begeistert von diesen Kunsterfahrungen - einige meldeten sich gleich für die nächste Kunstfahrt an - und dankten Ingrid und Hans-Michael Höhle zufrieden für ihre gute Organisation. Was wir an dieser Stelle gerne noch einmal tun! Herzlichen Dank dafür! 

Ein Klick auf das Bild zeigt Ihnen 1 Fotos dieser Veranstaltung des KVL/images/kvl/Kunstfahrten/20160625_Kunstfahrt_StaatsgalerieStuttgart/original/StaatsgalerieStuttgart_IMG_0905.JPG

Seit den 80 er Jahren haben Peter Schaufler und seine Frau Christiane Schaufler-Münch, eine beeindruckende, über 3000 Werke umfassende Künstlersammlung aufgebaut. Das Schauwerk Sindelfingen wurde 2010 eröffnet.

Am 16.5.2015 waren für die Teilnehmer der Kunstfahrt zwei Sonderausstellungen zu sehen, in deren Mittelpunkt die Frau steht: bei „Ladies first!“ sind es herausragende Künstlerinnen der Gegenwartskunst, die Ausstellung „Venusfalle“ vereint Frauendarstellungen der männlichen Kollegen. Die Führung zeigte uns ein breites Spektrum künstlerischer Verfahren und konzeptueller Ansätze, Perspektiven und Fragestellungen. Von der Malerei über Skulptur, Installation, Fotografie und Video bis zur Dokumentation einer Performance waren nahezu alle Ausdruckformen vertreten.

Nachmittags auf dem Kunsthandwerkermarkt in der Sindelfinger Altstadt gab es vielfältige Handwerkskunst zu bewundern und auch zu kaufen. Auf dem Rückweg nach Ladenburg war allen Teilnehmern die Zufriedenheit auch an den Gesichtern abzulesen. (Das Foto aus dem "Schauwerk" zeigt nur etwa die Hälfte der Gruppe: Weil das Foto so gelungen ist.)

Ein Klick auf das Bild zeigt Ihnen 1 Fotos dieser Veranstaltung des KVL/images/kvl/Kunstfahrten/20150516_Kunstfahrt_SchauwerkSindelfingen/original/00_SchauwerkSindelfingen_20150516_1262_1.jpg

Am Samstag, 19.07.2014, fand die Kunstfahrt des KVL zum Kunstmuseum der mainfränkischen Stadt Miltenberg. Kulturelles Highlight war der Besuch der Ausstellung „Ikonen und moderne Kunst“, die in den aufwändig restaurierten Räumen der gut 800 Jahre alten Burg präsentiert wird. Die Exponate stammen aus der Sammlung Lenssen und dem Besitz der Diözese Würzburg und haben ihren Platz größtenteils als Dauerleihgabe im Kunstmuseum gefunden.

Wie die Teilnehmer übereinstimmend feststellten, hatte der Kunstverein mit dem Museum ein Kleinod „entdeckt“, das zudem in einem sehr schönen mittelalterlich geprägten Städtchen beheimatet ist. Die Dauerausstellung “Ikonen und moderne Kunst“ wurde erst im Juli 2011 eröffnet.

Schriftführerin Carla Hartmann stellte in ihrer Einführung in die Ausstellung dar, dass diese ungewöhnliche Sammlung „scheinbare Gegensätze in thematischen Zusammenhang bringt. Denn hier begegnen sich religiöse Darstellungen der orthodoxen Ostkirche und ausgewählte Kunstwerke des 20ten und 21ten Jahrhunderts“, die nicht offensichtlich religiös sind. „Sie treten in den Dialog miteinander und reagieren aufeinander.“

Dieser Dialog war auch Thema bei den Führungen. Ausgehend von 16 griechischen und russischen Ikonen, ergänzt von über 200 Ikonen in Hinter-Glas-Malerei, fokussierte die Ausstellung Grund – fragen der menschlichen Existenz an den sowohl religiösen wie autonomen künstlerischen Aussagen, deren Bindeglied die Transzendenz, die Überschreitung der Grenzen der Erfahrung. Zu den achtzig vertretenen Künstlern der Moderne gehören unter vielen anderen bekannten Ernst Barlach, Josef Beuys, Markus Fräger, Thomas Lange, Sigmar Polke und Ben Willikens.

Die Vielzahl der Exponate, die Wirkkraft der Gemälde und Plastiken und die Anregung zur Selbstverortung hinterließen bei den Teilnehmern einen tiefen Eindruck. Schade war nur, dass Hermann Lang, der 2. Vorsitzende, der dieses Ziel mit Elsbeth Lang für den KVL ausgesucht hatte, erkrankt war und selbst nicht teilnehmen konnte.

Ein Klick auf das Bild zeigt Ihnen 1 Fotos dieser Veranstaltung des KVL/images/kvl/Kunstfahrten/20140719_Kunstfahrt_Miltenberg/original/00_KVL Kunstfahrt Miltenberg Gruppenbild.jpg

Ziel der dritten Kunstfahrt des KVL am 19.10.2013 war die Hochheimer Kunstsammlung vor den Toren von Wiesbaden/Mainz. Darin sind die Exponate moderner und zeitgenössischer Kunst ausgestellt, die das Wiesbadener Ehepaar Rosteck 1999 der Stadt Hochheim am Main als Dauerleihgabe überlassen hat.

Die Hochheimer Kunstsammlung mit etwa 400 Exponaten lebt von ihrer Vielfalt und dürfte in ihrer Art einmalig sein. Die Sammlung dokumentiert die wichtigsten Strömungen des 20. Jahrhunderts. Viele der Künstler hat das Sammlerehepaar persönlich gekannt, und so existiert zu fast jeder Arbeit eine kleine Geschichte.