Das Video zur Ausstellung der Mitgliederausstellung 2020 ist als 3D-Modell berechnet, wer sich für das Programm dazu interessiert, darf sich gern beim Webmaster melden, folgende Software/Einstellungen wurden benutzt

  • POV-Ray (Persinstance of Vision Raytracing) in Version 3.7 (Win)
  • Modellierung des Ausstellungsraums als Inneres einer Box/Quader der Dimension 17 auf 15 Meter
  • ambient light im Gesamtraum, helles Grau
  • alle Kunstwerke sind Texturen auf sehr schmalen Boxes so skaliert, dass die Original-Dimension wiedergegeben wird, alle Textur-Oberflächen ohne Spitzenlichter ambient refelktierend (nur eine metallische oder gläserne Oberfläche würde Spitzenlichter zeigen)
  • jedes Kunstwerk ist mit einem Spotlight beleuchtet, Aufhängepunkt dieser Lichtquelle oberhalb der Oberkante des Werks, Leuchtrichtung auf den Mittelpunkt des Werks. Lichtkegel entsprechend der Größe des Werks eingestellt
  • Das Raumbild (Startseite) wird mit einer Weitwinkel-Kamera (130Grad) im Koordinatenursprung mit Blickrichtung in die hintere rechte Ecke berechnet
  • Der Spaziergang entlang den beiden Wänden sind ca. 3.000 individuell berechnete Bilder, Blickwinkel direkt auf das Werk und aus ca. 2 Meter Abstand (60 Grad Kameraöffnungswinkel) - rechenzeit insgesamt pro Durchgang ca. 8 Stunden
  • die 3.000 Bilder werden mit FFMPEG zu zwei Videos (je Wand eines) zusammengerechnet (frame rate 20/sec)
  • Das Startbild und die beiden Videos werden mit Shotcut zusammengesetzt

Alle eingesetzte Software ist publically licensed